Christin Löchner

Europäischer Freiwilligendienst: 01.09.2010 – 31.08.2011

Pragkontakt bietet Menschen die Möglichkeit, im Bildungsbereich der Brücke/Most-Stiftung die Non-Profit-Arbeit kennenzulernen und gleichzeitig eine wunderbare Stadt und ein tolles Land zu erleben. Was Pragkontakt so besonders macht, ist der Freiraum, eigene Ideen und Kreativität zu entwickeln und diese umzusetzen. Bei der Schwerpunktsetzung werden die eigenen Fähigkeiten gefördert und darüber hinaus erlernt man durch die vielseitigen Aufgaben eine Menge neuer Kompetenzen. Dabei hat man nie das Gefühl, eine stereotypische Praktikantin oder eine Freiwillige zu sein - man ist vielmehr ein gleichwertiges Mitglied im Team, das ein gemeinsamer Anspruch verbindet. Konkret am Angebot beeindruckt mich das interaktive Begegnen von Menschen und Geschichte, das eine Auseinandersetzung mit Themen greifbarer gestaltet. In meiner Zeit als Freiwillige konnten wir ein Projekt ins Leben rufen, das auf verschiedenen Ebenen rechte Ideologie und Codes grenzüberschreitend thematisiert - ein meines Erachtens wichtiger Schritt durch Kenntnis Ressentiments und Diskriminierung entgegenzutreten. Nach meinem Freiwilligendienst unterstützte ich während meines zweimonatigen Pragaufenthalts Anfang 2014 abermals Pragkontakt und half dabei, Grenzen zu überwinden und weitere Brücken zu bauen.